Hallo, ich bin Alba!

ich begleite dich auf deinem weg zu dir selbst

Lass‘ uns einander kennenlernen!

Ich bin Alba Theresa, 34 Jahre alt, in der Nähe von Frankfurt geboren und am Bodensee aufgewachsen, wo ich mich – durch das Wasser, die Natur, die Mentalität der Menschen sowie ein Zusammenspiel aus vielen anderen kleinen, mir persönlich wichtigen Dingen – immer unheimlich wohl gefühlt habe und so meinen ganz persönlichen Weg finden konnte. Nach ein paar Jahren Leben in verschiedenen Städten wie Göttingen, Düsseldorf  und Frankfurt bin ich fürs Erste wieder zurück am Bodensee, wo ich mich aktuell einfach am wohlsten fühle.

 

Nach einem ewigen Hin und Her der Selbstfindung und Selbstzerstörung ist mir klar geworden, dass es nicht den einen Knopf gibt, den ich drücken kann, um aus meinem Kreislauf auszubrechen. Aber, dass ich mein Leben verändern kann, wenn ich zurück zu mir und meinem wahren Selbst finde und du kannst das auch!

Es ist nicht meine Aufgabe, immer heiliger und perfekter zu werden, sondern immer bewusster und authentischer.

Kommt Dir das bekannt vor?

Fühlst  du dich manchmal nicht gut genug so, wie du bist? Vertraust dir nicht richtig, hast Zweifel und Angst vor Ablehnung? Fragst du dich, was andere von dir denken und hast das Gefühl, du solltest eher „so und so“ sein statt so wie du bist?
 
Passt du dich den Bedürfnissen anderer an und stellst deine eigenen hinten an? Weißt du vielleicht gar nicht, was du wirklich willst und „Nein“ zu sagen fällt dir schwer?
 
Kennst du das Gefühl einer inneren Leere, fühlst dich eventuell nicht gesehen und vor allem nicht richtig verstanden? Leidest du darunter, dass du so viel fühlst und du dich schwach, gefangen und nicht wertvoll fühlst?
 
Hast du schonmal gedacht, dass doch noch so viel mehr in dir steckt, aber du traust dich nicht und weißt überhaupt nicht, wie du etwas ändern sollst? Schaffst du es bisher noch nicht alleine?

Glaub‘ mir, ich weiß, wie du dich fühlst!

Hier teile ich meine Geschichte mit Dir.

Aus Erzählungen weiß ich, dass ich ein sehr ruhiges, „pflegeleichtes“ und vor allem auch angepasstes Kind war. Ich ging gerne in den Kindergarten, hatte Freunde und auch der Wechsel in die Grundschule ist mir ohne Schwierigkeiten gut gelungen. Dass ich dort rückblickend betrachtet schon viel mit Konkurrenzdenken und Mobbing konfrontiert wurde, was mich belastet hat, das habe ich als normal betrachtet und auch über die Scheidung meiner Eltern mit sieben Jahren habe ich jahrelang behauptet, dass sie mir nichts ausgemacht hätte.

 

Mit 14 Jahren zog ich mit meiner Mutter und ihrem damaligen Partner aus Frankfurt an den Bodensee – auch hier keine Probleme. Ich passte mich an. Ich wusste, wie ich zu funktionieren habe. So fand ich schnell Anschluss, neue Freundschaften, die erste Liebe und machte schließlich 2008 ein gutes Abitur.

Doch plötzlich sah die Welt ganz anders aus!

Ich wusste weder wirklich, was ich mit meinem Leben anfangen will, noch, wer ich eigentlich bin. Ich hörte vom Studiengang Geschlechterforschung, fand es „ganz interessant“, schrieb mich ein und zog mit meinem damaligen Freund nach Göttingen. Dort fühlte ich mich mit der Gesamtsituation nicht wohl und unendlich einsam. Ich entwickelte eine Bulimie, brach nach zwei Monaten mein Studium ab und zog wieder zurück nach Hause, wo ich das nächste Studium – diesmal Jura – anfing, weiterhin begleitet von meiner Essstörung, und außerdem begonnen habe, viel zu viel Alkohol zu konsumieren, bis ich mich ohne schutzlos und unsicher fühlte.

 

Dadurch wuchsen meine Selbstzweifel immer mehr. Ich fühlte mich nicht attraktiv, zu schüchtern, hatte Angst vor der Meinung der anderen und fand mich in Beziehungen wieder, die ich gar nicht wollte. Ich wusste schlichtweg einfach nichts mit mir und meinem Leben anzufangen.

 

Es folgten noch weitere abgebrochene Studiengänge, bis ich 2016 mit meiner Ausbildung in Angewandter Neurobiologie anfing. Plötzlich hatte ich etwas, was mir Spaß gemacht hat. Ich traf Menschen mit ähnlichen Interessen, die ich interessant fand und, die vor allem mich mochten, so wie ich bin. Ich merkte zum ersten Mal seit der Schulzeit, wie es ist, mich nicht zu verstellen.

Doch mittlerweile war ich so gefangen in meinen Mustern, meinen Glaubenssätzen und meinem Verhalten, dass ich zwar wusste, dass ich unbedingt etwas verändern will, es aber noch einige Zeit dauern sollte, bis ich es tatsächlich in die Tat umsetzen konnte. Letztes Jahr empfahl meine Mutter mir THEKI. Als Tipp, dass ich doch mal eine Sitzung nehmen könnte. Ich fing an, mich damit zu beschäftigen und machte direkt die ganze Ausbildung.


Ich begann, nach und nach meine Traumen aufzuarbeiten. Meine Realitätsbilder. Meine Glaubenssätze. Prägungen und Muster abzulegen, die gar nicht meine waren. Ahnenthemen aufzulösen. Meinen Körper zu entgiften. Und so vieles mehr.

Während dieser Zeit stieß ich außerdem auf Human Design und nach einem eigenen Reading wusste ich, dass ich dieses Werkzeug – dieses Wissen – auch selbst weitergeben möchte. Dass Human Design und THEKI nicht nur einzeln für sich unglaublich wundervolle Methoden sind, um sich selbst kennenzulernen und vor allem Dinge zu verändern, sondern gerade auch in Kombination unschlagbar sind.


So, wie diese Erkenntnisse und Methoden mir geholfen haben, möchte ich nun dir helfen, dein Leben zu verändern und dich zu ent-wickeln und dein wahres Selbst zu leben!

Meine Qualifikationen

THEKI® Bewusstseinstrainerin

– THEKI® Akademie

Human Design Coach

Therapeutin für Angewandte Neurobiologie nach Dr. Klinghardt

Institut für Neurobiologie

Zertifizierte Gesundheitsberaterin

Deutsche Heilpraktikerschule®

2012-2016 Studium der Psychologie

Certified Nia White Belt Teacher

⋗  Zusatzausbildungen in der Entspannungstherapie

– Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

Das Wunder, auf das du so lange gewartet hast, bist du selbst!

Nun zu Dir!

Du hast mich gefunden. Das sagt mir, dass du bereit bist. Neugierig. Vielleicht spürst du schon lange, dass du etwas verändern möchtest, wusstest aber bisher nicht, wie du es anstellen solltest. Vielleicht machst du auch schon lange mit den verschiedensten Methoden deine Erfahrungen, doch der Durchbruch lässt noch auf sich warten.

 

Dich persönlich zu ent-wickeln ist ein Prozess. Das Schöne ist allerdings die Tatsache, dass du bereits alles in dir trägst, um ein glückliches, gesundes, erfülltes Leben wirklich zu leben. Es ist lediglich unter unzähligen Schichten verdeckt und die Möglichkeiten, die sich dir auftun, wenn du den Zugang zu deiner inneren Weisheit freigelegt hast, sind grenzenlos!

 

Wenn du also alte Muster aufbrechen willst, alten Schmerz loslassen und deine Traumen und Glaubenssätze transformieren möchtest, bist du hier genau richtig. Wenn du herausfinden möchtest, wofür du hier auf dieser Welt bist, wo du hingehörst und wenn du Lust darauf hast, dein Innerstes nach außen zu bringen und auf unserer Welt und vor allem in deinem Leben etwas bewirken möchtest, melde dich bei mir.

© 2022 – Alba Theresa Kossytorz